Das Prinzip „Fluss“ in der Mattenklasse

Modul 1 von Mat Intensive
(diese Fortbildung ist vom PVA und DPV als Fortbildung anerkannt)

Fliessende Übergänge von einer Übung in die nächste und die Choreografie/Variationen einzelner Übungen sind das A und O einer Mattenklasse. Der sogenannte „Fluss“ gehört zu den zehn Prinzipien von Joseph Pilates und somit auch zu einer BASI® Mattenklasse!
Der Aufbau einer Unterrichtsstunde nach dem BASI® Block System leistet hierbei methodisch wie anatomisch eine unermessliche Hilfestellung. Es wird der Stunde eine klare Struktur gegeben, ohne dass die Stunde an Flexibilität und Variationsreichtum verliert. Mit Hilfe von Fluss lässt sich der Konzentrationsbogen durch die gesamte Stunde hindurch spannen und unnötige Pausen können vermieden werden. Anhand eines klaren Aufbaus und klarer Übergänge kann man auch große Gruppen verantwortungsvoll anleiten, unterschiedliche Schwierigkeitsgrade gleichzeitig vermitteln und so jedem/jeder Teilnehmer*in eine sichere Begleitung durch die Stunde hindurch gewähren. Auch der immer wiederkehrenden Frage, wie man in Anfängerkursen die Teilnehmer*innen durch eine Stunde führen kann, ohne zwischen den Übungen unterbrechen zu müssen werden wir in diesem Kurs nachgehen. Nach einem kurzen Theorieteil widmet sich dieser Kurs hauptsächlich der Praxis und dem gemeinsamen Erarbeiten von Variationen und Übergängen.

Diese Fortbildung ist für Pilatestrainer*innen in Ausbildung und zertifizierte Pilatestrainer*innen und entspricht Modul 1 aus unserem 3-tägigen Block „Mat Intensive“.

Weitere Informationen zu Mat Intensive und „Das Prinzip „Fluss“ in der Mattenklasse“:

Als Ausbildungsinstitutanerkannt von:

Unser Tipp:

2020 BASI Pilates. All Rights Reserved

Scroll to Top