Workshops

 

The workshop language is English. The presentations of Andry Vleeming are in the langauge marked in the program.

Alle Workshops finden in englischer Sprache statt. Rückfragen können auf Deutsch überstzt werden. Die Vorträge von Andry Vleeming finden in der jeweils gekennzeichneten Sprache statt.


 

Rael Isacowitz

Finding the perfect pitch- Cueing for success

From the outset BASI® (Body Arts and Science International) was intended to be a balance of art and science, two complementary forces within movement – scientific rationale and artistic appeal. Every exercise is choreographed and refined to satisfy these two aspects of movement. The teacher’s challenge is to cue in a way that defines the shapes we are striving to achieve and guides the student toward success. It inevitable comes down to cueing and acquiring the insight to offer the right cues.
In the process we will look at the vital role of the eyes in finding correct placement. If the eyes are not focused in the correct direction the head, and spine, will likely not be in the correct place. We will also address the body’s instinctive and reactive response to stress and explore how this can hinder achieving precision in alignment and body position. One position will be specifically looked at: the infamous C-curve. The C-curve is a position we measure many other positions by – in musical terms “middle C” (256 Hz). Let’s find perfect pitch!

Die perfekte "Tonlage" finden - mittels Cueing zum Erfolg

Von Anfang an sollte BASI® (Body Arts and Science International) ein Gleichgewicht zwischen Kunst und Wissenschaft sein, zwei sich ergänzende Kräfte innerhalb der Bewegung - wissenschaftliche Basis mit künstlerischem Reiz. Jede Übung wird choreographiert und verfeinert, um diese beiden Komponenten der Bewegung zu erfüllen. Die Herausforderung des Lehrers besteht darin, die von uns angestrebten Formen zu definieren und entsprechend anzuleiten, und somit den Schüler zum Erfolg zu führen. Es kommt letztendlich darauf an, die richtigen Cues zu mittels eines tiefen Verständnisses zu finden.

Beim Finden der korrekten Ausrichtung des Körpers werden wir eine besondere Aufmerksamkeit auf die Rolle der Augen legen. Wenn die Augen nicht in die richtige Richtung gerichtet sind, befinden sich Kopf und Wirbelsäule wahrscheinlich nicht an der richtigen Stelle. Wir werden auch auf die instinktive und reaktive Reaktion des Körpers auf Stressfaktoren eingehen und untersuchen, wie diese möglicherweise das Erreichen von Präzision bei der Ausrichtung und Körperhaltung behindern kann. Eine Position werden wir ganz speziell betrachten: die berüchtigte C-Kurve. Die C-Kurve ist eine Position, auf der viele andere Positionen aufbauen - genau wie in der Musik das „mittlere C“ (256 Hz).

Lass uns gemeinsam die perfekte "Tonlage" finden!

 


Samantha Wood

Hands and feet

Do clients often ask you what to do for hand, wrist, or foot pain?  In this interactive workshop you will learn exercises that physios use to treat conditions such as carpal tunnel syndrome, golfer’s elbow and tennis elbow, hand or foot arthritis, ankle sprains, shin splints, plantar fasciitis, and overpronation. These exercises require little to no equipment so they are easy to incorporate into your Pilates sessions.  

Hände und Füße

Fragen Klienten euch häufig, was sie bei Hand-, Handgelenk- oder Fußschmerzen tun sollen? In diesem interaktiven Workshop lernt ihr Übungen, die Physiotherapeuten zur Behandlung von Erkrankungen wie Karpaltunnelsyndrom, Golf- und Tennisellenbogen, Hand- oder Fußarthritis, Knöchelverstauchungen, vorderes Tibiakantensyndrom, Plantarfasziitis und Überpronation verwenden. Diese Übungen erfordern wenig bis gar keine Geräte, so dass sie leicht in eure Pilatesstunden integriert werden können.

 

Pilates for Text Neck

“Text neck” is an overuse syndrome caused by the repetitive stress of holding one’s head in a forward and downward position for extended periods of time.  Recently, the prevalence of this syndrome is on the rise due to increasing hours spent on handheld devices such as smartphones, tablets, and laptop computers.  In this workshop, we will discuss the anatomy and physiology of the tissues affected by text neck posture. One of the best ways to remedy text neck is through exercise.  We will learn some of the best strengthening exercises and stretches to help eliminate the symptoms of text neck.  With this knowledge and practical experience, you will feel confident in treating your own text neck and helping others who suffer from it.

Pilates für Text Neck

"Text-Neck" ist ein Überbeanspruchungssyndrom, das durch die wiederholte Belastung verursacht wird, wenn der Kopf für längere Zeit in einer nach vorne und unten gerichteten Position gehalten wird. In letzter Zeit nimmt die Prävalenz dieses Syndroms zu, da die Menschen immer mehr Stunden an tragbaren Geräten wie Smartphones, Tablets und Laptops verbringen. In diesem Workshop werden wir die Anatomie und Physiologie die von der "Text-Neck-Haltung" betroffenen Körperstrukturen besprechen. Spezifische Übungen sind die beste Möglichkeit, um das Text-Neck-Syndrom zu heilen. Wir werden einige wirkungsvolle Kräftigungsübungen und Dehnungen hierfür erlernen und euch mehr Sicherheit auf diesem Gebiet vermitteln, damit ihr euch selbst und anderen helfen könnt, die darunter leiden.

 
Pilates prescrition- Hip Injuries

This workshop will teach Pilates Instructors a physical therapy approach to working with clients suffering from hip pathologies such as: piriformis syndrome, osteoarthrosis, total hip joint replacement, and labral tears.  Functional anatomy, biomechanics, and current research related to the hip will be reviewed.  Specific injuries and diagnoses will be discussed.  Participants will learn precautions and/or contraindications for these injuries, as well as options and/or exercise modifications to the original Pilates repertoire. Through lecture, discussion, demonstration and practice participants will learn safe ways to work with clients who suffer from some of the most commonly seen hip issues.

"Pilates-Rezept" - Hüftverletzungen

In diesem Workshop lernen Pilatestrainer einen physiotherapeutischen Ansatz für Patienten mit Hüftpathologien wie Piriformis-Syndrom, Osteoarthrose, Hüftgelenk-Prothese und Labrum-Riss. Nach einem Überblick über die funktionelle Anatomie, Biomechanik und aktuelle Forschung im Zusammenhang mit der Hüfte werden spezifische Verletzungen und Diagnosen besprochen. Vorsichtsmaßnahmen und / oder Kontraindikationen für diese Verletzungen werden besprochen, und Trainingsanpassungen sowie Übungsmodifikationen des ursprünglichen Pilates-Repertoires vorgestellt. Mittels Vortrag, Diskussionen, Demonstationen und Übungen werdet ihr einen sicheren Umgang mit Klienten erlernen, die an häufig auftretenden Hüftproblemen leiden.

 


 Prof. Dr. Andry Vleeming

Stabilizing the lumbosacral spine

The lumbosacral spine plays a central role in sustaining the postural stability of the body. Its stabilization and movement is contingent on the complex interaction between muscles, ligaments and fascia surrounding the torso. This presentation focuses on providing a detailed understanding of how abdominal and spinal muscles cooperate to influence lumbopelvic motion and postural stability. The importance of the thoracolumbar fascia, its complex function and  its associated fascial compartments will be analyzed and discussed to implement effective treatment/exercising for patients/clients with lumbopelvic pain.

Die Stabilisation der sakrolumbalen Wirbelsäule

Die sakrolumbale Wirbelsäule spielt eine zentrale Rolle in puncto Stabilität bei der Körperhaltung und ist abhängig von einer komplexen Interaktion zwischen Muskeln, Bändern und Faszien, die den Rumpf umschließen. Dieser Vortrag vermittelt ein detailliertes Verständnis über die Zusammenarbeit der Bauch- und Rückenmuskulatur, welche die Bewegung und Stabilität in der Becken-Lenden Region beeinflusst. Die Bedeutung der thorakolumbalen Faszie und ihre komplexe Funktion wird erklärt, sowie effektive Behandlung bzw. effektives Training für Patienten/Klienten mit Becken-Lenden-Schmerzen erläutert.

 

Anatomy and function of the sacroiliac joint

This presentation focuses on the (functional) anatomy and biomechanics of the pelvic girdle and specifically the sacroiliac joints, which are essential for effective load transfer between the spine and the legs. They also permit stable (yet flexible) support to the upper body. After a general functional anatomical overview of the pelvis, sources for pelvic pain will be discussed and biomechanical models for sacroiliac stability will be analyzed including the relation of form and force closure.

Das Iliosakralgelenk- Anatomie und Funktion

Das Becken und spezifisch die iliosakralen Gelenke bilden den Fokus dieses Vortrags über die funktionelle Anatomie und Biomechanik dieser beiden Komponenten, denn diese sind nicht nur essenziell für die effektive Kraftübertragung zwischen Wirbelsäule und Becken, sondern sie erlauben auch eine stabile (und gleichzeitig flexible) Unterstützung für den Oberkörper. Nach einem allgemeinen funktionellen anatomischen Überblick über das Becken und die Iliosakralgelenke werden mögliche Ursachen für Beckenschmerzen diskutiert und die Biomechanik für iliosakrale Stabilität analysiert, einschließlich der Relation von Form- und Kraftschluss.

 


 Jessie Lee

 

Functional knee joint in everyday living

The knee joint needs to be both stable and mobile. At the same time it is also reliant on foot, pelvic and spinal alignment. Lack of strength and alignment, can pose both acute or chronic knee problems and arthritis, which can result in knee surgery or arthroplasty. We will look at how to help your clients prevent knee problems, addressing common underlying misalignment problems, as well as post-surgery rehabilitation.

This will be a functional movement workshop using mat and Pilates studio apparatus as well as dynamic weightbearing functional exercises, that help the knee joint to cope with everyday challenges of stairs, walking, squatting and running.

Funktionelles Kniegelenk im Alltag

Das Kniegelenk muss sowohl stabil als auch beweglich sein. Gleichzeitig ist es auch von der Ausrichtung von Fuß, Becken und Wirbelsäule abhängig. Ein Mangel an Kraft und Ausrichtung kann sowohl zu akuten oder chronischen Knieproblemen als auch zu Arthritis führen, was zu Knieoperation oder Endoprothetik führen kann. Sie werden lernen, wie Sie Ihren Kunden dabei helfen können, Knieproblemen vorzubeugen, häufig auftretende Grundprobleme bei einer Fehlausrichtung zu beheben und die Rehabilitation nach einer Operation zu unterstützen.

Dies ist ein Workshop für funktionelle Bewegung, bei dem sowohl Matten- und Geräterepertoire, als auch dynamische funktionelle Übungen unter Gewichtbelastung zum Einsatz kommen, die dem Kniegelenk helfen, die alltäglichen Herausforderungen beim Treppensteigen, Gehen, Hocken und Laufen zu meistern.

 


Rotation and multi planar movements of the torso and spine in the Pilates studio 

This will be a movement orientated workshop with mat and equipment based exercises to inspire you to add more multi planar movement into your Pilates repertoire.

Whether your clients are active in sports or sit at a computer all day, it is important to address mobility of the spine in all planes of movement. Functional daily movements are mostly multiplanar and we move in many combinations of movement throughout the day. Lack of movement through sedentary lifestyle, illness and injuries will affect the posture and reduce our ability to move in these planes. Rotation and extension are difficult movements to perform and also some of the first movements we lose as we age. We will explore how these movements of the spine interact in multi planar movements together with flexion, lateral flexion and lateral translation. 

Adding more focus to multi planar movement will target and improve the fascial web and give more freedom of movement to clients of all ages and backgrounds.

 

Rotation und multiplanare Bewegungen von Rumpf und Wirbelsäule im Pilates-Studio

Dies ist ein bewegungsorientierter Workshop mit Übungen auf der Matte und an den Geräten, der dazu anregen soll, dem Pilates-Repertoire mehr multiplanare Bewegungen hinzuzufügen.

Unabhängig davon, ob Eure Kunden den ganzen Tag Sport treiben oder am Computer sitzen, ist es wichtig, die Beweglichkeit der Wirbelsäule in allen Bewegungsebenen zu berücksichtigen. Funktionale tägliche Bewegungen sind meistens multiplanar und wir bewegen uns den ganzen Tag über in vielen Bewegungskombinationen. Bewegungsmangel durch vieles Sitzen, Krankheit und Verletzungen verschlechtern die Körperhaltung und beeinträchtigen unsere Bewegungsfähigkeit in diesen Ebenen. Rotation und Extension sind schwierig durchzuführen und das sind genau die  Bewegungen, die wir mit zunehmendem Alter zuerst verlieren. Wir werden lernen, wie diese Bewegungen der Wirbelsäule in multiplanaren Bewegungen zusammen mit Flexion, lateraler Flexion und lateraler Translation interagieren.

Die Förderung von Bewegung in mehreren Ebenen verbessert das Fasziennetz und verleiht den Klienten mehr Bewegungsfreiheit, unabhängig von Alter und Fitnesslevel. 

 


 Natascha Eyber

Pilates for people affected by thalidomide damage

Approximately 2500 people affected by thalidomide damage are living in Germany and all of them need one thing when ageing: maintianing flexibility within stability to manage their daily life. Pilates is such a wonderful method for this specific population as the exercises as well as the equipment can be modified towards the individual's needs. In this presentation I will give together with people affected an insight of our work and we will provide the opportunity for questions and answers.

Pilates für Menschen mit Contergan-Schädigung

Rund 2500 Contergan-Geschädigte leben derzeit in Deutschland und alle brauchen mit zunehmendem Alter vor allem eines: Beweglichkeit bei gleichzeitiger Stabilität, um weiterhin ihren Alltag meistern zu können. Pilates ist eine hervorragende Trainingsmethode für diese Zielgruppe, weil Übungen und Geräte so individuell anpassbar sind. In diesem Vortrag gebe ich gemeinsam mit Betroffenen einen Einblick in unsere gemeinsame Arbeit und es gibt die Möglichkeit für Fragen und Antworten.

 



Mattenklassen/ Mat Classes

 

The mat classes will be presented by representatives of each BASI European Licensee/ Die Mattenklassen werden präsentiert von Vertretern unserer europäischen BASI Lizenzgebiete

 

Fabio Caracci (for BASI Italy)

Principals of Dance applied in a BASI Mat Class/ Prinzipien des Tanzes in einer BASI Mattenklasse

Fabio will integrate main principles of dance such as foot and arm work into a regular BASI mat class. The session will focus on functional mobility of the extremities of the appendicular skeleton as well as tempo and rhythm within movements and their positive output.

Fabio integriert wichtige Prinzipien des Tanzes wie Arm und Beinarbeit in eine reguläre BASI Mattenklasse. Die Klasse konzentriert sich auf die funktionelle Mobilität des appendikulären Skeletts, sowie Tempo und Rhythmus innerhalb der Bewegungen und die daraus resultierende positive Dynamik.

 

Mariam Younossi (for BASI Germany)

Apparatus workout on the Mat/ Gerätestunde auf der Matte


 

Elena Malci (for BASI Turkey) 

“As above, so below, BASİ Flow!”/ "BASI-Fluss von Kopf bis Fuß!"

Mind, heart and body. Bring your tools on the mat. Let’s explore the depth in BASI Mat Flow. The class is all about feeling the close connection in between pleasure and hard effort. As we root down to reach our internal resources, together we can touch the sky!

Geist, Herz und Körper. Bring diese Komponenten mit auf die Matte und lass uns die Tiefe in dem Fluss einer BASI Mattenklasse finden. In dieser Stunde geht es um die Verbindung von Genuss und harter Arbeit. Während wir nach unseren inneren Kräften suchen, können wir gemeinsam den Himmel berühren!

 

Vivi Letsou (for BASI Greece)

Less Work—More Results: Breathing & Moving with the Universal Energy/ Weniger Arbeit- bessere Ergebnisse: Atmen & Bewegen im Einklang mit der Energie des Universums

Breathing & Moving with the Universal Energy is the key to correct, strong, and effortless exercise, as well as daily movement.  In this class, we will learn to direct the flow of breath as if playing a musical instrument.  Engaging the 3 diaphragms of the perineum, bottom of the lungs, and throat, our breath flows in a powerful and continuous pattern.  Exercise while standing, seating, and lying down is synchronised with this pattern as we move in a dynamic, yet effortless way. 

Sich mit der Energie des Universums zu bewegen und zu atmen ist der Schlüssel für ein korrektes, starkes, aber gleichzeitig müheloses Training und für die tägliche Bewegung. In dieser Mattenklasse lernen wir den Fluss der Atmung wie ein Musikinstrument zu führen. Wenn wir die 3 Komponenten Perineum, das Zwerchfell und die Kehle aktivieren, fließt unser Atem in einem kraftvollen und kontinuierlichen Muster. Übungen im Stehen, Sitzen und Liegen werden mit diesem Muster in Einklang gebracht, während wir uns dynamisch, aber gleichzeitig mühelos bewegen.

 

Debora Taddei (for BASI Spain)-

Lower back disc herniation mat class with soft ball/ Mattenklasse mit dem Pilates Ball bei Bandscheibenvorfall im Lendenbereich

Many of the classical mat exercises can be contraindicated for a disc pathology such as "herniation", but I invite you to experience a very challenging mat class totally suitable for relatively fit people with this condition. The secret will be to: use the BASI Block System, select the appropriate exercises and modify when necessary. We will use a soft ball to add some challenge, assistance or feedback depending on the exercise.

Viele der klassischen Pilates Mattenübungen können für Pathologien, die Bandscheibe betreffend wie z.B. der "Vorfall", kontraindizierend sein, aber ich möchte euch einladen zu einer sehr herausfordernden mattenklasse, die für relativ sportliche menschen mit dieser Verfassungabsolut geeignet ist. Das geheimnis ist: nutze das BASI Block System, wähle geeignete Übungen aus und modifiziere diese. Wir werden den Pilates Ball benutzen, um je nach Übung Herausforderungen zu schaffen, Unterstützung oder Feedback zu bieten.

 

Sara Canini (for BASI Germany/Austria/Switzerland/Scandinavia)

Pilates all around- a journey through the body/ "Pilates rundherum" - eine Reise duch den Körper

From the feet to the top of the head, we don’t want to miss anything through the work, with the help of the BASI Pilates principles such as awareness, precision, breathing we warm up, strengthen and lengthening the different body parts. In addition we create with the movement a connection into the body, we work with all the different axes and planes to fulfill the space inside and outside.

Von Kopf bis Fuß wollen wir nichts auslassen und mittels der BASI Pilates Prinzipien Wahrnehmung, Präzision, Atmung uns aufwärmen und die unterschiedlichen Körperteile kräftigen und dehnen. Zusätzlich schaffen wir durch die Bewegung eine Verbindung zu unserem Körper, arbeiten mit allen Bewegungsachsen und - ebenen, um den Raum in uns und außerhalb von uns zu füllen.