MAT INTENSIVE

"Mat Intensive" ist eine 3-tägige Zusatzausbildung bestehend aus 3 Modulen : „Das Prinzip Fluss‘“ in der Mattenklasse", „Matte mit Kleingeräte“ und „Unterrichtsmethodik- verbales und taktiles Anleiten“. Die drei Fortbildungstage sind für Pilatestrainer in Ausbildung und zertifizierte Pilatestrainer geeignet und sind auch einzeln buchbar.

"Mat Intensive" besteht aus insgesamt 24UE und kann u.a. für die Nachqualifikation zur Anerkennung nach den Richtlinien von §20 SBG V gebucht werden. Ob die Teilnehme an den Zusatzblöcken als Nachqualifikation zu Ihrem bisherigen Zertifikat ausreicht, erfragen Sie bitte direkt bei der zentralen Prüfstelle.

 

Termine 2019 - 2020 :

 

Düsseldorf

Modul 1 
Modul 2 
Modul 3

06. Dez.19
07. Dez.19
08. Dez.19
12:00 - 18:30 
10:00 - 16:30 
09:00 - 15:30 
Mario
Alfonso
 

Ort:

Pilates Essenza

Konkordiastraße 94

40219 Düsseldorf

München

Modul 1 
Modul 2 
Modul 3

22. Mai 2020
23. Mai 2020
24. Mai 2020
14:00 - 20:30
10:00 - 16:30
10:00 - 16:30
Natascha
Eyber

Ort:

PILATES HOUSE
Spiegelstr. 9
81241 München

Frankfurt

Modul 1 
Modul 2 
Modul 3

05. Juni 2020
06. Juni 2020
07. Juni 2020

10:00 - 16:30
10:00 - 16:30
10:00 - 16:30
Naomi
Röck
Ort:

Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen e. v.

Dresden

Modul 1 
Modul 2 
Modul 3

10. Juli 2020
11. Juli 2020
12. Juli 2020


13:00 - 19:30
10:00 - 16:30
09:00 - 15:30

 N.N.  

Ort:

Bildungswerk des Landes-
sportbundes Sachsen

Berlin

Modul 1 
Modul 2 
Modul 3

14. Aug. 2020
15. Aug. 2020
16. Aug. 2020

14:00 - 20:30
11.00 - 17:30
09:00 - 15:30
Monika
Moudjendé
 

Ort:

SPINE Pilatesstudio am Winterfeldtplatz
Maaßenstraße 12
D-10777 Berlin

Freiburg

Modul 1 
Modul 2 
Modul 3

09. Okt. 20
10. Okt. 20
11. Okt. 20
12:30 - 19:00
10:00 - 16:30
10:00 - 16:30
Sabine
Schlegel

Ort:

Dynamic Arts

Kartäuserstr. 13,
 
79102 Freiburg

  

Preis:  für alle 3 Tage „Mat Intensive“ 345,- Euro (für einzelne Module 129,- Euro)

 Anmeldung für die Kursorte München, Freiburg, Düsseldorf und Berlin hier

Anmeldung für den Kursort Frankfurt hier

Anmeldung für den Kursort Dresden hier

 


Inhalte der Module



Modul 1: Das Prinzip „Fluss“ in der Mattenklasse (dieser Workshop ist vom DPV als Fortbildung anerkannt)

Fliessende Übergänge von einer Übung in die nächste und die Choreografie/Variationen einzelner Übungen sind das A und O einer Mattenklasse. Der sogenannte „Fluss“ gehört zu den zehn Prinzipien von Joseph Pilates und somit auch zu einer BASI® Mattenklasse!

Der Aufbau einer Unterrichtsstunde nach dem BASI® Block System leistet hierbei methodisch wie anatomisch eine unermessliche Hilfestellung. Es wird der Stunde eine klare Struktur gegeben, ohne dass die Stunde an Flexibilität und Variationsreichtum verliert. Mit Hilfe von Fluss lässt sich der Konzentrationsbogen durch die gesamte Stunde hindurch spannen und unnötige Pausen können vermieden werden. Anhand eines klaren Aufbaus und klarer Übergänge kann man auch große Gruppen verantwortungsvoll anleiten, unterschiedliche Schwierigkeitsgrade gleichzeitig vermitteln und so jedem Teilnehmer eine sichere Begleitung durch die Stunde hindurch gewähren. Auch der immer wiederkehrenden Frage, wie man in Anfängerkursen die Teilnehmer durch eine Stunde führen kann, ohne zwischen den Übungen unterbrechen zu müssen werden wir in diesem Kurs nachgehen. Nach einem kurzen Theorieteil widmet sich dieser Kurs hauptsächlich der Praxis und dem gemeinsamen Erarbeiten von Variationen und Übergängen.

Dieser Workshop ist für Pilatestrainer in Ausbildung und zertifizierte Pilatestrainer und entspricht Modul 1 aus unserem 3-tägigen Block "Mat Intensive". "Mat Intensive" besteht aus insgesamt 24 UE und kann u.a. für die Nachqualifikation zur Anerkennung nach den Richtlinien von § 20 SBG V gebucht werden. Ob die Teilnahme an den Zusatzblöcken als Nachqualifikation zu Ihrem bisherigen Zertifikat ausreicht, erfragen Sie bitte direkt bei der zentralen Prüfstelle.

 



Modul 2: Matte mit Kleingeräten (dieser Workshop ist vom DPV als Fortbildung anerkannt)

Die verschiedenen Kleingeräte wie Pilates Ring (Magic Circle), Pilates Rolle, Pilates Bälle, Toning Bälle und Theraband werden als Hilfsmittel in das BASI- Pilates Mattenprogramm eingefügt. Der Einsatz der Kleingeräte kann auf verschiedenen Level sowohl als Erleichterung wie auch als Steigerung des Schwierigkeitsgrades genutzt werden. Jedes Kleingerät hat seine eigene Qualität und bietet somit variationsreiche Herangehensweisen an die verschiedenen Bedürfnisse der Trainierenden und Level der Übungen. Beginnen wird der Tag mit einem angeleiteten gemeinsamen Training mit einem der Kleingeräte.

Dieser Workshop ist für Pilatestrainer in Ausbildung und zertifizierte Pilatestrainer und entspricht Modul 2 aus unserem 3-tägigen Block "Mat Intensive". "Mat Intensive" besteht aus insgesamt 24 UE und kann u.a. für die Nachqualifikation zur Anerkennung nach den Richtlinien von § 20 SBG V gebucht werden. Ob die Teilnahme an den Zusatzblöcken als Nachqualifikation zu Ihrem bisherigen Zertifikat ausreicht, erfragen Sie bitte direkt bei der zentralen Prüfstelle.

  



Modul 3: Unterrichtsmethodik - verbales und taktiles Anleiten (dieser Workshop ist vom DPV als Fortbildung anerkannt)

Dieser Kurs konzentriert sich auf eine grundlegende Unterrichtmethodik: das Anleiten - „Cueing“. Cueing oder Anleiten bedeutet Kommunikation und ist in der Tat ein wesentlicher Bestandteil einer guten Unterrichtseinheit. Kommunikation erfordert großes Geschick: die Information muss binnen Millisekunden mitgeteilt, verstanden und integriert werden, um das gewünschte Resultat zu erzielen. Gutes Cueing sollte die Basis bilden für jeden guten Unterricht! In diesem Kurs beziehen wir uns direkt auf die Pilates Methode als solche. Wir werden uns hauptsächlich auf die verbale und taktile Anleitung als Kommunikationsweg konzentrieren und dies aneinander und miteinander üben. Denn in erster Linie braucht gutes Cueing Erfahrung!

Dieser Workshop ist für Pilatestrainer in Ausbildung und zertifizierte Pilatestrainer und entspricht Modul 3 aus unserem 3-tägigen Block "Mat Intensive". "Mat Intensive" besteht aus insgesamt 24 UE und kann u.a. für die Nachqualifikation zur Anerkennung nach den Richtlinien von § 20 SBG V gebucht werden. Ob die Teilnahme an den Zusatzblöcken als Nachqualifikation zu Ihrem bisherigen Zertifikat ausreicht, erfragen Sie bitte direkt bei der zentralen Prüfstelle.